Logo Greetsiel-Krummhörn Ferienwohnungen, Ferienhäuser Hotels Greetsiel, Krummhoern Veranstaltungen, Termine

Ferienwohnung In't Hörn van't Diek
Ferienwohnung In't Hörn van't Diek
Wohnung für 4 Personen in Greetsiel, Nichtraucher ohne Haustiere.
Ab: 44.00 Euro
weitere Informationen


Warft-Tein 7 OG, Warftoase
Warft-Tein 7 OG, Warftoase
Ferienwohnung für 2 Personen in Grimersum, Nichtraucher ohne Haustiere. Preis inkl. Frühstück.
Ab: 23.00 Euro
weitere Informationen


Ferienwohnung
Ferienwohnung "Gorch Fock"
Wohnung für 4 Personen in Greetsiel, Nichtraucher ohne Haustiere.
Ab: 47.00 Euro
weitere Informationen


Hotel Ursula in Manslagt
Hotel Ursula in Manslagt
Oststrasse 4
26736 Krummhörn - Manslagt
weitere Informationen

Hotel zum alten Siel
Hotel Zum alten Siel
Am Markt 1
26736 Greetsiel
weitere Informationen

Hotel Achterum in Greetsiel
Hotel Achterum
Achterum 1
26736 Greetsiel
weitere Informationen


Die Krummhörn

"Krummhörn" ist die Landschaftsbezeichnung der Region zwischen Emden und der Leybucht im Südwesten Ostfrieslands.
Seit 1972 steht die Bezeichnung für eine politische Gemeinde, der folgende 19 Warfendörfer auf einer Fläche von ca. 160 qkm angehören: Campen, Canum, Eilsum, Freepsum, Greetsiel, Grimersum, Groothusen, Hamswehrum, Jennelt, Loquard, Manslagt, Pewsum, Pilsum, Rysum, Uttum, Upleward, Visquard, Woltzeten und Woquard.
Die Gesamteinwohnerzahl der Gemeinde beträgt ca. 12600 (Stand: 01.01.2014)
Ihren Verwaltungssitz hat die Krummhörn in Pewsum. Pewsum ist mit mehr als 3200 Einwohnern der größte Ort in der Krummhörn. Touristisches Zentrum ist das Siel- und Fischerdorf Greetsiel mit seinen Zwillingsmühlen und dem historischen Ortskern und Hafen.

Die meisten Dörfer in der Krummhörn sind auf Rundwarften (Erdhügel zum Schutz gegen das Hochwasser) erbaut, auf deren höchster Stelle die Kirche steht.
Wann die ersten Deiche zum Schutz der Bewohner entstanden, läßt sich nicht genau datieren. Die Angaben reichen von 1000 n. Chr. bis in das 12. Jahrhundert.

Viele der Dörfer sind jedoch mehr als 1000 Jahre alt. Im zehnten Jahrhundert werden fast sämtliche Ortschaften der Krummhörn im Register des Klosters Werden an der Ruhr genannt. Lebensmittel wie Pfeffer und Wein wurden von Peweshem (das heutige Pewsum) an die Ruhr geliefert.

Aus dem 13. Jahrhundert sind uns viele der wuchtigen Kirchen, die in der Mitte der Dorfwarf oftmals als letzte Zuflucht vor den schweren Sturmfluten dienten, erhalten.
Während Loquard, Pewsum und Woquard zu den lutherischen Gemeinden gehören, bekennt sich der überwiegende Teil der Bevölkerung zur evangelisch-reformierten Kirche.

Etwa auch im 13. bis 14. Jahrhundert waren in vielen ostfriesischen Ortschaften Burgen entstanden. Beinahe jeder Ort in der Krummhörn hatte mindestens eine Häuptlingsburg. In Pewsum zeugen noch die Reste der Manningaburg von dieser Zeit. In Groothusen ist es die Osterburg, die noch gut erhalten ist.
Nachdem Ostfriesland 1744 an Preußen unter Friedrich dem Großen fiel, wurden die meisten Burgen abgebrochen.

Greetsiel Grimersum Pilsum Visquard Eilsum Uttum Jennelt Manslagt Freepsum Canum Pewsum Woltzeten Woquard Groothusen Hamswehrum Upleward Campen Loquard Rysum

Krummhörner Spruch:

Ry, Lo, Cam, Uplee, Ham, Groot, Man, Pil, Vis-
Weetst du ok, wor Greet is?
Well weet, wor't good wahnen is?
In Westerhusen, wor't Sömmer is
In Midlum stahn de Eckelboomen
Bi Freepsum gahn de Waterstromen.
Canum is'n Kingkank,
Pewsum is'n Vögelsang
Wokert is'n Rad,
Groothusen is'n Stadt,
Hamswehrum is noch wat,
Pleewert is'n Purdegatt,
Campen liggt so moi in't Runn,
Lokert, dat liggt heel verkährt,
Rys'mer Buren hem Hexen lehrt.


Ry, Lo, Cam,Uplee, Ham, Groot, Man, Pil, Vis-
weißt Du auch wo Greetsiel ist?
Wer weiß, wo es gut zu wohnen ist?
In Westerhusen, wo es Sommer ist,
in Groß-Midlum stehen die Eichenbäume,
in Freepsum fließen die Wasserströme.
Canum ist ein Kingkank,
Pewsum ist ein Vogelgesang,
Woquard ist ein Rad,
Groothusen ist eine Stadt,
Hamswehrum ist noch wat (geht noch so),
Upleward ist ein Sumpfloch,
Campen liegt so schön im Kreis,
Loquard liegt ganz verkehrt,
die Rysumer Bauern haben das Hexen gelernt.






Impressum Kontakt AGB
Datenschutz Literatur Foto-Service