Logo Greetsiel-Krummhörn Ferienwohnungen, Ferienhäuser Hotels Greetsiel, Krummhoern Veranstaltungen, Termine

Woquard

Woquard, einer der kleineren Dörfer der Krummhörn hat 177 (31. Dez. 2012) Einwohner. Als "Wachtwert" wird der Ort 1632 erwähnt.
Das Wappen von Woquart verrät einiges über die Geschichte des Ortes und der Krummhörn. Die Farben Blau und Gelb weisen auf das schwedische Königshaus hin und erinnern an die Gräfin Katharina. Der Löwe gehört zum Häuptlingswappen der Manninga, die Lilie stammt aus dem Helmzier der Grafenfamilie Cirksena, der Stern kann mit dem ehemaligen Norder Wappen in Verbindung gebracht werden.

Kirche in Woquard

Bis 1977 gehörte die Krummhörn zum Landkreis Norden. Das "Wokert is 'n Rad" - "Woquard ist ein Rad" bezieht sich auf die Dorfwege, die wie Speichen eines Rades zur Kirche hinführen.
Die Geschichte Woquards ist schwer zurückzuverfolgen.

Die Kirche war im Jahr 1789 entstanden und ist damit einer der jüngsten in der Krummhörn. Dennoch befindet sich gerade hier die älteste Glocke Ostfrieslands. Auf der Westseite der Kirche soll einst die Burg von Woquard gestanden haben, die der Sage nach von einem Pewsumer Häuptling zerstört wurde.




Impressum Kontakt AGB
Datenschutz Literatur Foto-Service